Related Research Activities

Speakercentred approaches, language portraits and multimodal methodologies have made their way around the world: colleagues in various fields take up specific approaches and adapt them to their research questions.

Find here a selection of articles and projects (work in progress):

Portraits of Plurilingualism in a French International School in Toronto: Exploring the Role of Visual Methods to Access Students’ Representations of their Linguistically Diverse Identities by Gail Prasad, Ontario Institute for Studies in Education (OISE), University of Toronto [Fulltext, pdf]

Recherches en contexte plurilingue: approches méthodologiques et analytiques - Research in Plurilingual Contexts: Methodological Approaches and Analysis (28 novembre 2013, Université Montpellier III - Paul Valéry, Laboratoire PRAXILING CNRS)

Language and youth identity in a multilingual setting: A multimodal repertoire approach by Anthea Bristowe, Marcelyn Oostendorp & Christine Anthonissen (2014), Southern African Linguistics and Applied Language Studies, 32:2, 229-245 [Fulltext, pdf]

 

 

Polyphonie: Mehrsprachigkeit_Kreativität_Schreiben

Das Forschungsprojekt „Polyphonie – Mehrsprachigkeit_Kreativität_Schreiben“ untersucht die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Mehrsprachigkeit und Kreativität im Schreiben systematisch und aus interdisziplinärer Perspektive. Das Webportal „Polyphonie – Mehrsprachigkeit_Kreativität_Schreiben“ bietet die Möglichkeit zur Information, Publikation und Vernetzung. Es ist ein mehrsprachiges Portal, das, mit Updates zweimal jährlich (Juni und Dezember), selbst Online-Zeitschrift (Publikationsplattform) ist sowie mit Unterstützung der ‚kollektiven Intelligenz’ Primär- und Sekundärmaterial zum Thema versammelt.

http://www.polyphonie.at

Center for Multilingualism in Society across the Lifespan, University of Oslo

MultiLing is a research center financed by the Research Council of Norway as a Center of Excellence. MultiLing is located at the University of Oslo's Department of Linguistics and Scandinavian Studies and is directed by Prof. Elizabeth Lanza. Its main research topics include Multilingual competence, Multilingual language practices and the Management of Multilingualism.

Link (english)

Centre for Multilingualism and Diversities Research CMDR

University of the Western Cape, South Africa

The central brief of the Centre for Multilingualism and Diversities Research around Chris Stroud is to embark on a project of intellectual reorientation, namely a significant rethinking of multilingualism and the development of a new discourse with which to approach interdisciplinary work in the humanities and the education sciences. The brief involves interrogating contemporary and historical African intellectual heritage through a critical review of the role of language and multilingualism in the colonial archive, and in the light of critical framings of multilingualism and diversity.

The center is also editing a journal called "Multilingual Margins: a journal of multilingualism from the periphery". Find more information here: http://www.multilingdiversities.com/

Netzwerk SprachenRechte

Recht auf Sprachen statt Deutsch als Pflicht

Das Netzwerk SprachenRechte wurde als Reaktion auf das Inkrafttreten der so genannten "Integrationsvereinbarung" von Verena Plutzar, Mario Rieder und Sebastian Schumacher im Jänner 2003 gegründet. Ziel war und ist die Vernetzung von VertreterInnen verschiedener Fachdisziplinen (SprachwissenschaftlerInnen, -didaktikerInnen, JuristInnen, PolitologInnen, DolmetscherInnen, etc) und Institutionen (Universität, NGOs, Sprachkursanbieter, Interessensvertretungen, etc), um einen regelmäßigen Informationsaustausch zu pflegen, interdisziplinäre Projekte zu verwirklichen und im öffentlichen Diskurs für die Wahrung von Sprachenrechten einzutreten.

SprachenRechte

Arbeitskreis Mehrsprachigkeit

am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien

Der Arbeitskreis Mehrsprachigkeit (früher AK Migrationsforschung) will aktuelle Themen und Projekte diskutieren und den Austausch von Forschenden und Studierenden ermöglichen. Mitglieder des Instituts aber auch TeilnehmerInnen aus befreundeten Institutionen und interessierte Privatpersonen bringen ihre Themen ein und tragen zum Austausch bei. Zweimal im Semester gibt es in informeller Runde, meist bei Kaffee und Kuchen, Gelegenheit zu kurzen Inputs, fachlicher Diskussion und Informationen zu verschiedenen Themen der Mehrsprachigkeitsforschung.

Interessierte sind herzlich willkommen!
Mehr Info

M2

Die M2 ist eine Mehrstufenklasse an der Volksschule Ortnergasse 4 in 1150 Wien mit reformpädagogischem Schwerpunkt.
Derzeit besuchen 25 Kinder aller Altersstufen und verschiedenster Muttersprachen die M2.
Das Digitale Tagebuch der M2 ermöglicht im bereits achten Jahr Einblicke via Internet.
Im September 2007 gewann das M2-Sprachprojekt WeltABC den österreichischen Multimedia Staatspreis. Kurz darauf wurde es auch mit dem Europrix 2008 als bestes gesamteuropäisches Onlineprojekt ausgezeichnet.

M2 Projektseite

Projektbeschreibung (PDF)