Akademische Laufbahn & Forschungsgruppen

ab 9/2015

2014

Post-doctoral researcher: MultiLing - Senter for flerspråklighet, Universitet i Oslo (Link)

Abschluss des Doktoratsstudium der Sprachwissenschaft 
"Sprachort Schule.Zur Konstruktion von mehrsprachigen sozialen Räumen und Praktiken in einer zweisprachigen Volksschule." (pdf, 16MB)
Betreuung und Begutachtung: Brigitta Busch, Eva Vetter (Universität Wien)

ab 3/2012Universitätsassistentin am Institut für Sprachwissenschaft / Universität Wien
ab 2008Forschungs- und Vortragstätigkeit als selbständige Wissenschafterin
Lehrtätigkeiten im Rahmen der Lehrendenaus- und -fortbildung
2007 Abschluss des Studiums der Angewandten Sprachwissenschaft mit Auszeichnung;
Diplomarbeit:
»Freies Radio! Freies Sprechen? Erleben, Gebrauch und Bedeutung von Standard und Non-Standard bei jugendlichen RadiomacherInnen«
2005–2006 Erasmus-Aufenthalt an der Université Paris V René Descartes (Linguistique, Sciences sociales et humaines)
2001–2007 Diplomstudium der Angewandten Sprachwissenschaft an der Universität Wien mit Schwerpunkt Soziolinguistik, weitere Schwerpunkte Mehrsprachigkeit und Medien, Gender Studies

 

Forschungsgruppen

seit 2013 Community Media Forum Europe (Member of the board, Link)

seit 2012 Netzwerk Sprachenrechte, Wien (Link)

seit 2008 ECREA, European Communication Research and Education Association; Young Scholar Representative (2008-2011) der Sektion Radio Research von ECREA

seit 2007 Arbeitskreis Migrationsforschung, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien (Link)

seit 2007 verbal, Verband für Angewandte Linguistik (Link)

seit 2006 ARRG, Austrian Radio Research Group (Gründungsmitglied)

seit 2005 Forschungsgruppe Spracherleben, Universität Wien (Gründungsmitglied)

2005/2006 Groupe RADIO: Rencontres – Ateliers doctoraux interdisciplinaires sur la radio (als Teil der GRER – Groupe de Recherches et d’Etudes sur la Radio), Paris

Lehrveranstaltungen & Vorträge

Lehrveranstaltungen

Universität Wien, Master Angewandte Sprachwissenschaft:
- PS „Sprachen im Raum: Raum als Kategorie in der soziolinguistischen und diskursanalytischen Tradition“, Sommersemester 2014 (6 ECTS)
- PS „Vertiefende Methoden: Mehrsprachigkeitsforschung in postkolonialen Kontexten“, Wintersemester 2013/14 (6 ECTS)
- PS „Minderheitenforschung - Zwischen Ethnizität und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit "Volksgruppensprachen" in Österreich“ (mit Brigitta Busch), Sommersemester 2013 (6 ECTS)
- PS „Weiterführende LV aus Diskursanalyse und Soziolinguistik I“,  Wintersemester 2012/13 (6 ECTS)

 

 

 


Workshops und Vorträge (Auswahl)

2014

„Workshop Erinnerungsarbeit“ im Rahmen des Lehrgangs „SpracheN und persönliche Entwicklung“ (Projekt „Mehr Sprachen = Mehr (Mit)Sprache!“) von Orient-Express, Wien, 14.3.

„Mehrsprachigkeit in Österreich – Biographische und gesellschaftliche Realitäten“ Input im Rahmen des Projekts ESPRIS (Lerntandems), BIS Ebensee, 17.1.

2013

Impulsreferat. Adalbert-Stifter-Haus, Linz, 8.10.

„Mehrsprachigkeit in Österreich – Biographische und gesellschaftliche Realitäten“ Input im Rahmen des Tandemprojekts, Migrare, Linz, 25.6.

„Workshop Erinnerungsarbeit“ im Rahmen des Lehrgangs „SpracheN und persönliche Entwicklung“ (Projekt „Mehr Sprachen = Mehr (Mit)Sprache!“) von Orient-Express, Wien, 6.4.

2012

„Mehrsprachigkeit in Österreich – Biographische und gesellschaftliche Realitäten“ Input im Rahmen des Projekts ESPRIS (Lerntandems), BIS Ebensee, 7.12.

»Biographische Methoden in der Schule«, Workshop im Rahmen von „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit in der schulischen Praxis“ (6. Bundesweites Seminar), Bildungshaus Sankt Hippolyt, St. Pölten, 12.10.

„DAS KOMMT MIR SPANISCH VOR. Wie viele Sprachen verträgt der Schulunterricht?“ Podiumsdiskussion im Rahmen des EURAC Science Café. Bozen, Italien, 30.5.

„Ideen-Workshop“ für den Bereich Textildruck, Suchthilfe Wien. Konzeption und Durchführung eines Workshops zur Ideenfindung mit KlientInnen des Textildrucks, kreative Methoden, Bewertung und Planung der Umsetzung, 19.3.

 

Lehrgang für Lehrende im Muttersprachlichen Unterricht (bm:ukk):
Muttersprachlicher Unterricht: Spracherwerbsforschung, Soziolinguistik und Migrationsforschung (an der PH Wien, November 2012 und Februar 2013, 22 EH)

PH Burgenland:
Sprachliche Diversität in der Schule - Mehrsprachige Schüler/innen und ihre Ressourcen. Teil I und II. Zielgruppe: Lehrer/innen an APS und Kindergartenpädagogen/innen, Hortpädagogen/innen (mit Jan Mossakowski und Martina Holzinger, November 2011 und April 2012, 16 EH)

Fortbildungslehrgang »Sprache und Kultur: Mehrsprachigkeit und Interkulturalität im Kontext von Migration und Integration« (Universität Wien und Interkulturelles Zentrum):
Modul Sprache und Integration (mit Brigitta Busch, Jan Mossakowski, Petra Neuhold und Petra Pfisterer (4.–6. März 2010, 16 EH)

 


2010

»Mehrsprachigkeit als Ressource für Schulentwicklung« (gem. mit Brigitta Busch, Jan Mossakowski, Petra Pfisterer & Mastura Raschidy) Workshops zur Implementierung in den Schulen auf dem Q-hum Tag Wien 10 der humanberuflichen Schulen Wiens, 18.2.

2009

»Sprachen, Biographien und Mehrsprachigkeit. Bedeutung und Erleben sprachlicher Realitäten an Schnittstellen zwischen Familien, Schulen, sozialer Umgebung« (gem. mit Petra Pfisterer) Impulsreferat am Fest der Sprachen, Pädagogische Hochschule Burgenland, Eisenstadt, 24.9.

»Language & Dialogue: Reading and Writing against Stereotypes« (gem. mit Petra Pfisterer) Workshop im Rahmen der Abschlusskonferenz des EU-Projekts IDERC Intercultural Dialogue European Radio Campaigne. Sevilla, Spanien. 16.1.

2008

»Muttersprachlicher Unterricht. Sprachen, Biographien und Mehrsprachigkeit« (gem. mit Petra Pfisterer) Vortrag im Rahmen des Fortbildungstages für Muttersprachenlehrer/innen an der Pädagogischen Hochschule Wien, 20.10.

2007

»Zum Internationalen Jahr der Sprachen 2008« Referat im Rahmen der Mitgliederversammlung der UNESCO-Kommission Österreich, Wien, 23.11.

Tagungsbeiträge und Tagungsorganisation

2017

»Playing at Aunt Inge's. How multilingual families produce extended family spaces to form speech communities.« Workshop MultiLing/The Dynamics of Language/, Melbourne/Australia, 6.-7.4.2017

»Intended Multilingualism? Reading Linguistic Landscapes as presentations of space« Linguistic Landscapes 9, Esch/Belval/Luxembourg, 29.-31.3.2017

(with Maria A. Obojska) »Language is a sort of door which you go through - Language and Agency in transnational families in Norway.«, AAAL 2017, Portland/USA, 18.-21.3.2017

2016

»Learning about multilingual education from bilingual schools. Slovene and German as bridges in the eyes of pupils, parents and teachers.« MERCATOR conference, Leeuwarden/Netherlands, 11.11.2016

»'We are not sure, if you should speak German to him' Parental expectations and strategies to construct 'safe spaces' of language transmission and their challenging / support through institutions like kindergardens and schools«, 10th International Conference on Multilingualism and Third Language Acquisition, Vienna/Austria, 1.-3.9.2016

»Seeing space in languaging. Spatial practices in language organization of multilingual schools«, Sociolinguistics Symposium 21, Murcia/Spain, 15.-18.6.2016

»Sprachorte als Lernumgebungen: das Konzept der Sprachregime in mehrsprachigen Schulkontexten (am Beispiel 'zweisprachige' Schule).« DGFE Kassel/Germany, 13.-16.3.2016

2015

Multilingual community media? Community media for multilingual speakers? – Reflections on the construction of multilingualism in Austrian Community Radio. ECREA RadioResearch Conference, 28.-30-10.

Sprachort Schule – Von den Regelungen und Freiheiten sprachlicher und räumlicher Praktiken in der zwei- und mehr-sprachigen Volksschule. ÖFEB-Tagung Klagenfurt/Österreich, 31.8.-1.9.

Lesen und Lernen in drei Sprachen? Eine Begleitforschung zur Zeitschrift TRIO als Anlass, über mehr-sprachiges Unterrichtsmaterial in heteroglossischen Kontexten nachzudenken. 18. Grazer Tagung zum Thema „Eine Schulklasse, zwei Unterrichtssprachen“, Graz/Österreich, 5. - 6.6.

Heteroglossic Language Practices, producing Social Space. A multimodal methodology based on Lefèbvre's production of space. GURT, Georgetown/Washington DC, USA, 13.-15.3.

2014

In class with Lefebvre – a multimodal methodology for school as a heteroglossic space, AILA, Brisbane/Australien, 10.-15.8.

2013

„Different perspectives on multimodal material in a Slovene-German bilingual primary school. What children, teachers and parents do (and do not) take into account.“ Language and Superdiversity, University of Jyväskylä, Finnland, 5.-7.6.

2012

»What is there to see in Linguistic Landscapes? Language policies and biographic experience in a multilingual primary school«, Internationales Symposium „Language and Pictures: Multimodal Approaches to Heteroglossic Biographies“, Universität Wien, Wien, 24.11.

»Linguistic Repertoire and the construction of heteroglossic spaces in schools« (gem. mit Brigitta Busch), 11th Nordic Conference on Bilingualism, Kopenhagen, 14.6.

Organisation:

2014
41. Österreichische Linguistiktagung, Wien, 6.-8.12.

2012
Internationales Symposium „Language and Pictures: Multimodal Approaches to Heteroglossic Biographies“, Universität Wien, Wien, 24.11.

2009
Workshop Visuelle Methoden, Salzburg, 37. Österreichische Linguistiktagung, 9.12.

2008
Workshop: Biographische Methoden, Wien, 36. Österreichische Linguistiktagung, 6.-8.12.

2011

»Lokal und mehrsprachig. Sprachenpolitik und Medien.« Klagenfurter Erklärung revisited, verbal-Tagung, Wien, 4.11.

»Wieviele Sprachen sprichst du, Frau Lehrer?« »Ich sprech ja nur ganz wenige Sprachen.« Umgang mit sprachlich heterogenen SchülerInnengruppen in bilingualen Grundschulen. DGFF-Tagung, Sektion 10, Hamburg, Deutschland, 29.9.-1.10.

»Multilingual radio producers.«  (gem. mit Petra Pfisterer) radio evolution, Section conference of the ECREA Radio Research Section. Braga, Portugal 14.-16.9.

»Local and multilingual. Languages in non-commercial broadcasting in Austria« (gem. mit Petra Pfisterer) 4th conference on Language in the media. Limerick, Irland, 6.-8.6.

2010

»Multilingual radio producers« (gem. mit Petra Pfisterer) ECREA Radio Research Section. Hamburg, Deutschland, 12.-15.10.

2009

»Broadcasting a future self - Participation in community radio in a biographical context« (gem. mit Petra Pfisterer) Radio Content in the digital Age. Section conference of the ECREA Radio Research Section. Limassol, Zypern, 14.-16.10.

»Talking Expectations: multilinguale und translokale Familienbiographien« (gem. mit Jan Mossakowski) Rethinking Migration - Neue Blicke auf Migration/en. Graz, 29.-30.9.

»'Spending One Hour in my Language' - The Voices of CEE Communities in Austrian Community Radio« (gem. mit Petra Pfisterer) Beyond East and West. Two decades of media transformation after the fall of communism. CEU Budapest, 25.-27.6.

»Language and Media Biographies. Understanding Multilingual Media Experiences through a Person-Centered Biographical Approach« Round Table on Identity and the Media in Inter- and Intra-cultural contexts. Helsinki, 25.-27.5.

2008

»Sprachen, Biographien, Medien. Verschränkungen und Hindernisse.« (Poster) Wien, 36. Österreichische Linguistiktagung, 6.-8.12.

»Community Radios in Austria and their contribution to social cohesion« (gem. mit Petra Pfisterer) ECREA’s 2nd European Communication Conference - Communication Policies and Culture in Europe, Barcelona, Spanien. 25.–28.11.

»Alternative Radio in Austria and its role in promoting social cohesion and diversity«
University of Limerick/Ireland, 30.9.

»Sprache zwischen Privatheit und Öffentlichkeit - Sprachbiographien und Metasprachdiskurse« (gem. mit Nada Zerzer) Jahrestagung der Sektion Biographieforschung, Flensburg, 10.–12.7.

»Approches biographiques et spatiales dans la recherche sur les médias - Le cas des radios alternativesc« (gem. mit Petra Pfisterer) Centre de recherches en éducation franco-ontarienne, Institut d'études pédagogiques de l'Ontario, Université de Toronto, Canada. 19.3.

2007

»Alternative media producers and their professional identities - Freie RadiomacherInnen und professionelle Identität(en)« (gem. mit Petra Pfisterer) Civil Media UnConference, Salzburg, 15. – 17.11.

»Über sprachbiographische Zugänge in der Sprachwissenschaft« (gem. mit Jan Mossakowski) 35. Österreichische Linguistiktagung, Innsbruck, 26.-28.10.

»Freies Radio! Freies Sprechen? Erleben, Gebrauch und Bedeutung von Standard und Non-Standard« 35. Österreichische Linguistiktagung, Innsbruck, 26.-28.10.

»Marginalised groups in/and Community Radio in Vienna« (gem. mit Eva Kuntschner) Finding and Funding Voices: the inner city experience. A one-day international colloquium on community media at The Graduate Centre, London Metropolitan University, 17.9.

»The Austrian Radio Research Group« Community Broadcasting Policy in Europe Workshop, Center for Media and Communication Studies, Central European University (CEU), Budapest, 17.-18.5.

Forschungsprojekte

Interkulturelle Pädagogik und IKMs in NÖ Kindergärten, Sprachwissenschaftlicher Projektteil, Institut für Konfliktforschung, 2014 - 2015

Vielfalt erleben. Sprachwissenschaftliche Begleitung des Projekts Vielfalt erleben, Naturfreunde Internationale, 2013

Mehr Sprachen = mehr (Mit)Sprache! Wissenschaftliche Begleitung mit Fokus Mehrsprachigkeit, LEFÖ, finanziert aus Mitteln des esf, 2012 – 2014

ESPRIS Wissenschaftliche Begleitung des Projektpartners Commit, Beratung zu Mehrsprachigkeit und Sprachen lernen bzw. Möglichkeiten des Freien Radios, COMMIT, finanziert aus Mitteln des esf, 2012 – 2014

Trio. Lehren und Lernen in drei Sprachen. Projektplanung und –durchführung (gem. mit Brigitta Busch), Fragebogenerhebung und Schulworkshops zur Verwendung und Einschätzung des dreisprachigen SchülerInnen-Magazins Trio in der Primar- und Sekundarstufe, Universität Wien, im Auftrag des bm:ukk, 2011 – 2012

Schulentwicklung im Rahmen der SPIN-Region Weiz. Schulentwicklerische Beratung des schulübergreifenden Lehrendenteams, qualitative Erhebungen zu Mehrsprachigkeit und Schulsprachen in ausgewählten Schulen der Region. Im Auftrag des Österreichischen-Sprachen-Kompetenz-Zentrums (ÖSZ), 2011 – 2012

Sag’s! Sprachen aus guter Schule. Schulsprachprofile im Burgenland. Forschungsprojekt (gem. mit Jan Mossakowski und Brigitta Busch) zu sprachlicher Heterogenität in Volksschulen des burgenländischen Minderheitenschulwesens (Planung, Datenerhebung und –auswertung, Berichtlegung und Dissemination) In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Burgenland, 2010 – 2011

EuWoRaH – European Women’s Radio History. Wissenschaftliche und inhaltliche Gestaltung des EU-Projekts EuWoRaH (gem mit Petra Pfisterer), ORANGE 94.0, Freies Radio Wien, finanziert aus Mitteln der Europäischen Kommission, 2010

Jeder Tag Sprache. Erfahrungen mit zweisprachigem Lehren und Lernen in heterogenen Klassen. Forschungsprojekt (gem. mit Jan Mossakowski und Brigitta Busch) zur Dokumentation eines zweisprachigen Unterrichtsmodells in der Volksschule (Planung und Durchführung, Aktionsforschung, Dissemination), Universität Wien, in Kooperation mit der Universität Klagenfurt, 2009 – 2010

Mehrsprachigkeit und lokal generierte Programme als Aspekte von Public Value. Quantitative und qualitative Analyse der Sendeschemata Freier Radios in Österreich (gem. mit Helmut Peissl, Petra Pfisterer und Brigitta Busch), Im Auftrag der RTR, 2009 – 2010

Sprache und Kultur: Mehrsprachigkeit und Interkulturalität im Kontext von Migration und Integration Begleitforschungsprojekt zum Lehrgang (Projektleitung Verena Plutzar, gem. mit Petra Pfisterer), Universität Wien und Interkulturelles Zentrum, 2009 – 2010

IDERC – Intercultural Dialogue European Radio Campaign. Inhaltliche Mitarbeit zum Thema Mehrsprachigkeit und Migration, Recherche und Projektpublikation, ORANGE 94.0, Freies Radio Wien, finanziert aus Mitteln der Europäischen Kommission, 2008 – 2009

Freie Radios: Offener Zugang, Meinungsvielfalt und soziale Kohäsion. Qualitative Erhebung in Freien Radios in Österreich, Datenerhebung und –auswertung, Berichtlegung (gem. mit Petra Pfisterer und Brigitta Busch), Im Auftrag der RTR, 2007 – 2008